Videos in hochkant und Quadrat

Vor allem, wenn ein Video in den sozialen Medien ausgespielt wird, ist das Standard-Format 16:9 die nicht immer die beste Wahl.

Formate im Wandel

In unserem Blogbeitrag zur Auflösung und Seitenverhältnis haben wir erklärt, dass sich das Breitbildformat 16:9 für die meisten Videoanwendungen durchgesetzt hat. Und das ist nach wie vor so!
Trotzdem gibt es Ausnahmen, bei denen Sie von diesem Format abweichen dürfen oder vielleicht sogar sollten. Wir nutzen zum Surfen und auch für die sozialen Medien vermehrt unser Smartphone. Das halten wir meist nicht quer, wie wenn wir ein Video schauen, sondern hochkant.

Den Platz optimal ausnutzen

Ein Video in 16:9 erscheint dann sehr klein auf dem Display. Daher werden vor allen in den Sozialen Medien zunehmen quadratische (1:1) und hochkant (4:5 oder 9:16) erstellte Videos eingesetzt. Diese füllen mehr sichtbare Fläche auf dem Display aus und schaffen so zusätzliche Aufmerksamkeit und Platz für die Inhalte.

Plattformspezifische Formate

Instagram etabliert beide Formate mit Beiträgen (1:1) und Reels (9:16). Für YouTube (Shorts) und TikTok sind dagegen Videos im 16:9 Format ideal. Und so werden diese Formate vor allem für junge Menschen zur natürlichen Art, Videos anzusehen.
Auf Webseiten dagegen sind Videos im Querformat immer noch Standard.
Das bedeutet, dass je nachdem, welche Zielgruppe Sie haben und wo Sie Ihr Video ausspielen, werden Sie sich Gedanken darüber machen müssen, ob Breitbild das richtige Format für Sie ist. Es kann sinnvoll sein, auf das breite Bild zu verzichten und stattdessen direkt hochkant oder quadratisch zu filmen. Natürlich können auch mehrere Varianten produziert werden.

Format bereits in der Planung berücksichtigen

In jedem Fall müssen Sie vorab festlegen welche Formate sie einsetzen wollen. Wenn Sie ein Video im Nachgang zuschneiden, darf es nicht passieren, dass wichtige Inhalte abgeschnitten werden. Hierfür müssen wissen, wie viel Platz Sie tatsächlich im Bild zur Verfügung haben. Natürlich können Sie auch von vornherein für die Verwendung im quadratischen oder hochkant Format produzieren.
Unsere Videos im Blog sind beispielsweise im Querformat produziert. Im linken oder rechten Drittel des Bildes steht der Darsteller und ist der jeweils freien Fläche zugewandt. So entsteht ein offenes, harmonisches Bild. Für ein quadratischen Video steht der Darsteller meist in der Mitte und blickt gerade in die Kamera. Dann kann rechts und links abgeschnitten werden – das Bild wirkt weiterhin harmonisch.
Wenn Sie Unterstützung dabei brauchen, das richtige Format für Ihr Video auszuwählen oder den passenden Partner für die Umsetzung suchen, dann sprechen Sie uns gerne an!
Geschäftsführer Moritz Bechtold

Gemeinsam entwickeln wir eine Videomarketing-Strategie, mit der Sie schneller an Ihr Ziel kommen.
Ich freue mich auf den Kontakt!

Moritz Bechtold

Geschäftsführer, Video-Experte, Physiker

buero@moclip.de
06150 183 00 91